Prothetik


Lücken im Gebiss sollten möglichst schnell geschlossen werden, um die Kaufunktion in vollem Umfang wieder herzustellen. Sofern die Lücke im sichtbaren Bereich liegt, ist ein Lückenschluss zudem auch aus ästhetischer Sicht empfehlenswert. Bei den vielfältigen Möglichkeiten des Zahnersatzes sollten neben dem individuellen Befund immer auch weitere wichtige Detailfragen geklärt werden. Dazu gehören neben der Auswahl des Materials und der Verträglichkeit auch die individuellen Ansprüche und Wünsche an Ästhetik. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen unseres praxiseigenen Labors ist es unser Ziel, unseren Patienten eine prothetische Versorgung anzubieten, die den jeweiligen technischen Möglichkeiten ebenso gerecht wird wie den persönlichen Ansprüchen und Vorlieben. Zahnlücken lassen sich durch verschiedene Möglichkeiten schließen.

Festsitzender Zahnersatz (konventionell)

Ist ein Zahn stark zerstört (z. B. durch Karies) und reicht eine Füllung nicht mehr aus, kann eine Krone zum Einsatz kommen. Sie ist quasi eine „Kappe“ auf dem Restzahn, die die verbliebene Zahnhartsubstanz stabilisiert und dem Zahn seine ursprüngliche Form zurück gibt. Nach einem Abdruck wird die Krone in unserem praxiseigenen Fachlabor gefertigt und der Restzahn mit einem Provisorium geschützt. Nach Fertigstellung der Arbeit wird die endgültige Krone mit einem hochwertigen Spezialzement sicher befestigt. Fehlt ein Zahn, bietet die Brücke eine konventionelle Möglichkeit, die Lücke zu schließen. Dazu werden die Nachbarzähne, die als Pfeiler dienen, beschliffen. Dann wird ein Abdruck genommen und bis zur Fertigstellung der Brücke ein Provisorium eingesetzt. Die Herstellung erfolgt in unserem Labor auf einem Modell der Zähne und wird anschließend mit Spezialzement eingesetzt. So entsteht eine feste Verbindung zwischen Zähnen und Brücke. Erfahren Sie in einem kleinen Informationsfilm mehr zum Thema Zahnbrücken

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Fa. dent-allround
implantatgetragener Zahnersatz

prothetik2s-9462Künstliche Zahnwurzeln (Zahnimplantate) bieten eine ideale Lösung wenn es darum geht, einen oder mehrere Zähne zu ersetzen. Implantatgetragener Zahnersatz erfüllt hohe Ansprüche an Ästhetik und Tragekomfort. Das Implantat übernimmt die Funktion der natürlichen Zahnwurzel und verleiht dem Zahnersatz damit sicheren Halt. Nicht zuletzt schützt und schont implantatgetragener Zahnersatz die Restzähne, da nur das ersetzt wird, was wirklich fehlt. Anders als bei konventionellen Brücken müssen die oftmals gesunden Nachbarzähne nicht abgeschliffen werden. Möglich sind Implantate bei Verlust eines einzelnen Zahns oder mehrerer Zähne. Selbst bei völlig zahnlosem Kiefer lässt sich damit ein festsitzende Versorgung wie mit den natürlichen Zähnen erreichen.

Die Einbringung (Insertion) von Zahnimplantaten übernehmen kompetente Kollegen (Implantologen, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen bzw. Oralchirurgen), mit denen unsere Praxis im Netzwerk eng zusammenarbeitet. Danach betreuen wir unsere Patienten wie gewohnt weiter und fertigen in unserem spezialisierten Praxislabor den Zahnersatz (Kronen, Brücken oder Prothesen) an, der auf den Implantaten befestigt wird. Durch ein solch professionelles Team lassen sich optimale Ergebnisse erzielen.

Materialinfo

Krone-proDenteMan unterscheidet zwischen Zahnersatz mit Metallgerüst und solchem, der vollständig metallfrei gearbeitet werden kann.

Vollgusskronen und -brücken bestehen entweder aus einer Goldlegierung oder einer Sparlegierung (goldreduziert, edelmetallfrei). Zahnersatz aus Metall erfüllt in funktioneller Hinsicht alle Anforderungen, da das Material lange haltbar ist. Da er nicht zahnfarben ist, bleibt das ästhetische Ergebnis jedoch unbefriedigend.

Bessere kosmetische Ergebnisse zeigen Kronen und Brücken mit Keramikverblendung, bei denen der Zahnersatz an der Außenseite und auf der Kaufläche bzw. komplett mit einer keramischen Masse verblendet wird. Auch nach langer Tragedauer sind in der Regel keine Verfärbungen zu erwarten.

Exzellente ästhetische Ergebnisse bieten Kronen und Brücken aus Vollkeramik. Sie bestehen aus einem Zirkongerüst und werden mit Keramik verblendet. Da keinerlei Metall verarbeitet wird, wirken sie sehr viel lebendiger als eine metallische Versorgung. Sie lassen keinen Unterschied zu den natürlichen Zähnen erkennen. Auch nach vielen Jahren werden keine unschönen Kronenränder sichtbar. Hinzu kommt, dass Vollkeramik nicht nur extrem bruchfest, sondern auch absolut körperverträglich ist. Damit ist diese Versorgung auch für Patienten, die zu Allergien oder Elektrosensibilität neigen, eine hervorragende Alternative.

herausnehmbarer Zahnersatz

prothetik4s-9454Zum herausnehmbaren Zahnersatz gehören einfache prothetische Versorgungen wie die Klammerprothese oder die Vollprothese aus Kunststoff, aber auch aufwändigere Teilprothesen mit zahntechnischen Verbindungselementen wie teleskopierbare Kronen oder Geschiebe. Bei dieser Art von Zahnersatz werden die verloren gegangenen Zähne in einer Prothesenbasis befestigt, die exakt am Kiefer anliegt. Die Basis ist aus Kunststoff oder Metall und wird in der Regel an den restlichen natürlichen Zähnen befestigt.